Projekte: HF Freizeit, Erholung und Landschaft

Unterstützung Bürgerengagement 1 und 2

Im Rahmen der LEADER-Förderung besteht die Möglichkeit, Einzelmaßnahmen lokaler Akteure, die das Bürgerengagement in der Region stärken, innerhalb eines vereinfachten Prozesses zu fördern. Grundlagen für die Entscheidung über Einzelmaßnahmen bilden die Regelungen und die Zielvereinbarung.

Weiterlesen

Kooperation Radwegenetz Inn-Salzach

Der Zweckverband Inn-Salzach sieht großes Potenzial in der Entwicklung im Bereich Radtourismus. Denn: Radtourismus lässt sich mit allen Geschäftsfeldern kombinieren: mit dem Rad die Stadt entdecken, mit dem Rad übers Land und durch die Natur, Radpilgern. Dies bildet auch die Klammer für die beiden Landkreise Mühldorf a. Inn und Altötting und ist für jede der 55 Gemeinden relevant. Bislang kommen die meisten Radurlauber über den Innradweg von der Schweiz nach Passau durch die Region, übernachten aber in der Regel höchstens einmal.
Bereits vor der Jahrtausendwende gab es ein Projekt mit diversen Gemeinden, der Sparkasse und dem ADFC, bei dem 22 Routen festgelegt, in Karten eingetragen und beschildert wurden. Im Laufe der zeit wurden ergänzende Schilder aufgestellt. Derzeit existieren in der Zweckgemeinschaft über zwei Landkreise 54 Themenrouten, die unterschiedlich beschildert sind und vermarktet werden. In Summe lässt sich festhalten, dass es zwar eine vernünftige Basis für die Radwander-Region gibt, es jedoch deutlichen Handlungsbedarf hinsichtlich einer durchgängigen, einheitlichen Beschilderung nach den aktuellen FGSV-Vorschriften gibt. Auch Richtungswegweiser zur nächsten Gemeinde sowie Informationstafeln sind mittlerweile ein Muss.
Das nun entstandene Kooperationsprojekt zwischen dem LAG Mühldorfer Netz und dem Landkreis Altötting sowie Teilen der LAG Traun-Alz-Salzach (5 Gemeinden) wird auf mehrere Stufen verteilt.

Das erste Teilprojekt beschäftigt sich mit der Planung und Analyse des Radwegenetzes, der Digitalisierung der Daten sowie einer Mengen- und Bedarfsermittlung der Schilder.

Die zweite Stufe beinhaltet die praktische Umsetzung der Beschilderung inkl. Installation fehlender Wegweiser und Informationstalfen.

Stufe drei rundet das Gesamtprojekt mit den notwendigen Öffentlichkeitsmaßnahmen ab.

Die vierte Stufe etabliert ein Projektmanagement zur Weiterentwicklung als ADFC-zertifizierte RadReiseRegion.

Weiterlesen

Naturbad Kraiburg

Der Markt Kraiburg verfügt bereits seit Anfang des letzten Jahrhunderts über Badegelegenheiten am Inn. Mitte der 60er Jahre wurde ein technisches Freibad errichtet, das aufgrund der Auflagen des Gesundheitsamtes im Jahre 2015 geschlossen werden musste. Nun soll auf dem alten Schwimmbadareal ein neuer Naturbadeteich entstehen. Die Bereitschaft vieler Bürger zur Mitarbeit ist sehr groß und wird in nächster Zeit in Form eines Fördervereins organisiert.

Weiterlesen

Auf den Spuren des Ebinger Urelefanten

Unter dem Motto „Auf den Spuren des Urelefanten“ will die Stadt Waldkraiburg gemeinsam mit der Kreisstadt Mühldorf am Inn ein Konzept für einen Naturerlebnispfad entwickeln. Die Paläontologische Gesellschaft kürte das Gomphotherium von Gweng aufgrund seines hohen wissenschaftlichen Wertes und seiner Präsenz in Ausstellungen, zum Fossil des Jahres 2013. Der Urelefant von Gweng war ein kolossaler Bulle mit drei Metern Schulterhöhe und fünf Metern Körperlänge.

Weiterlesen

Koop. Radwegenetz Inn-Salzach – Beschilderung

Die beiden Landkreise Altötting und Mühldorf a. Inn haben Ende 2012 mit Hilfe von LEADER-Fördermitteln den Zweckverband Erholungs- und Tourismusregion Inn-Salzach gegründet, um den Tourismus in der Region unter einem gemeinsamen Dach zu fördern. Dabei wurden vier Geschäftsfelder definiert, die schwerpunktmäßig vom Zweckverband bearbeitet werden: Städte- und Kulturtourismus, Wallfahrt und spirituelles Reisen, Land- und Naturerlebnis sowie Rad- und Aktivtourismus.

Das Projekt beinhaltet die praktische Umsetzung des Radwegenetzes Inn-Salzach. Projektbestandteile sind die Anschaffung der Wegweiser, Pfosten, Signets, Infotafeln sowie die grafische Aufbereitung der einzelnen Inhalte.

Das Projektgebiet umfasst sowohl den Landkreis Mühldorf mit 31 Gemeinden, als auch für den gesamten Landkreises Altötting. Die LAG Mühldorfer Netz umfasst den gesamten Lkr. Mühldorf mit 24 Gemeinden und die LAG Traun-Alz-Salzach deckt mit den 5 Gemeinden Garching a. d. Alz, Kirchweidach, Feichten a. d. Alz, Halsbach und Tyrlaching einen Teil des Gesamtgebietes ab. Die restlichen Kommunen des Landkreises Altötting werden nicht über LEADER gefördert. Der Aufteilungsschlüssel erfolgt anhand der Anzahl der Kommunen 31:5.

Weiterlesen

Kooperation Radrunde Bayerisches Thermenland

Der Tourismusverband Ostbayern entwickelt im Rahmen seiner Radoffensive Ostbayern für das Bayerische Golf- und Thermenland in enger Abstimmung mit den touristischen Partnern ein überregionales Radleuchtturmprojekt. Dieses besteht aus einer regionsumspannenden Radrunde sowie mehreren Erlebnisräumen, die die Runde (ca. 900 km) verbinden und weitere Tourenoptionen ermöglichen. Die Erlebnisräume in den verschiedenen Teilregionen stehen dabei jeweils im Zeichen verschiedener Themen, zum Beispiel Barockgenuss und Gartenlust oder Heil- und Thermalbäder und binden entsprechende Sehenswürdigkeiten (Points Of Interest) ein. Alle angedachten Strecken verlaufen auf bereits bestehenden Radwegen. Die definierten Radwege werden im Rahmen des Projektes weiter aufgewertet, das heißt in erster Linie nach FGSV-Standard (FGSV= Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen) einheitlich und lückenlos beschildert. Zudem erfolgt ein/e gezielte/s Marketing/Öffentlichkeitsarbeit (Konzeptentwicklung Erlebnisräume, damit auch Entwicklung zielgruppenspezifischer Angebote), Entwicklung von Printmedien (Radkarte) und eines Internetauftritts. Zu Steuerung, Umsetzung und Qualitätssicherung wird ein Projektmanagement eingerichtet.
Die Radrunde Bayerisches Thermenland soll einerseits nachfragestark sein, ebenso aber auch die Identifikation vor Ort mit dem Thema Radtourismus stärken.

Weiterlesen